Motorradjacke Test

Top 4 Motorradjacken im Test

Platz 1 – Spirit Motors Motorradjacke

Spirit Motors bietet hier die volle Palette von XS bis XXL. Diese sehr lederhaft aussehende Motorradjacke besteht aus hochwertigem Ziegenleder im Used Look. Gefüllt ist das Ganze mit einem Innenfutter aus Polamyd-Mix und einem Baumwoll-Innenfutter. Dadurch ist diese Spirit Motors auch super windabweisend. Der besonders stabile Reißverschluss hält ebenfalls bei winterlichen Tagen die Wärme inne. Mit den zahlreichen Protektoren an Armen, Brust, Schulter und Rücken wird es zu einem umfangreichen Schutz, so dass dieses auffällige Schmuckstück mit seinem Sparangebot von 149,99€ locker auf Platz 1 in unserem Projekt „Motorradjacke Test“ katapultiert wird.

Direkt zum Sparangebot der Spirit Motors

 

Platz 2 – Akuma Venedig Jacke

Akuma Venedig Lady JackeMit separat herausnehmbaren Klimamembrane und Thermofutter ist die Akuma selbst für einen Ritt durch die Ostwinde geeignet. Die CE-Protektoren an Ellenbogen und Schultern sowie der Rücken- und Wirbelsäulenschutz sind entfernbar und auswechselbar. Die Jacke besteht aus einem sauberen Mix aus Kevlar, Cordura, GoreTex und Reissa, was die Stabilität relativ sicher gestaltet. Das integrierte Themofutter ist für den Sommer herausnehmbar, im Winter hingegen hält es wuschlig warm. Die wasserdichte atmungsaktive Reissa Powerskin Technologie aus 2014 sorgt dabei für lange Trockenheit und ein erstaunliches Wohlbefinden. Das Gesamtpaket Jacke geht für 149,99€ (sonst 189,99€) über den Online-Tisch. und landet damit mit einem Super-Preis-Leistungs-Verhältnis in den Top5 unseres Tests.

Direkt zum Sparangebot Akuma Venedig Jacke

Platz 3 – Roleff Racewear

(Schnäppchen)

Diese einfach aussehende hat jede Menge Stiel zu bieten. Sie ist wasserdicht, winddicht und atmungsaktiv. Zudem ist sie mittels Reißverschluss zu verschließen. Das integrierte Thermofutter, sowie die Protektoren an Schuler und Ellenbogen sind für sommerliche Termperaturen bzw. leichtere Unternehmungen herausnehmbar. Mit 2 Außentaschen, 1 Innentasche, 1 Handytasche und 4 wasserdichten Lüftungsreißverschlüssen bringt sie jede Menge cooler Features mit sich.  Angepriesen wird sie als sehr strapazierfähige Motorradjacke, jedoch zeigte der Test, dass der Reißverschluss nicht gerade stabil ist und bei einigen „Hau-Ruck-Testern“ schon mal nachgeben musst.  Wer also ein bisschen kräftiger gebaut ist, wird mit der Racewear keinen Spaß haben. Zum Sparangebot von 67,48€ hält diese Motorradjacke trotzdem ziemlich viel aus und ist zertifiziert, also genau das Richtige für den schmalen Taler.

Direkt zum Sparangebot der Firefox Mesh Blousen

 

Platz 4 – SHIMA Chase Sport Motorradjacke

Zum Schluss müssen wir Ihnen noch diese Freedom 2 vorstellen, die ziemlich cool wirkt und es faut dick hinter den Ohren hat. Mit dem strapaziehrfächigen Softrindleder ist sie wasserdicht und trotzdem atmunsaktiv. An der Tailie kann die Breite reguliert und an den Körper angepasst werden und Thermofutter und Öffnungen können an Sommer und Winter optimal angepasst werden. Der rundumlaufende Verbindungsreißverschluss setzt der Motorradjacke mit den 2 inneren und äußerden Jackentasche dieser Freedom die Krone auf. 100% Polyester gibt damit jede Fahrer den richtigen Halt und ein spritziges Aussehen auf dem Motorrad. Hier werden besonders die Biker angesprochen, bei denen es genau passen muss, damit der  Raser zufrieden ist. Für 237,00€ ist diese Motorradjacke aber auch nicht ganz billig und landet daher nur auf Platz 6 in unserem Test.

Direkt zum Sparangebot der Freedom 2

 

Das waren unsere Top 4 Motorradjacken unsere ultimativen Tests. Falls Ihr Favorit nicht dabei war, schauen Sie am besten Amazon nach.

Der Motorradjacke Test

Bei der Fahrt ins Grüne oder über die Autobahn ist natürlich der Oberkörper der größte Bereich, den es zu schützen gilt. Neben dem wichtigsten Körperteil, dem Kopf, wofür wir den Klapphelm Test entwickelt haben, ist es sehr wichtig, den Oberkörper mit einer Motorradjacke zu schützen. Doch auch hier ist es wichtig, nicht irgendein Produkt zu kaufen, was vielleicht so gut wie Omas selbstgemachte Strickjacke hält. Beim Kauf einer Motorradjacke ist es wichtig, auf das Material zu achten. Und auch hier sollte es lieber Leder sein, als irgendwelche Textilien. Leder ist eine der wenigen Materialien, die selbst bei großer Hitzeentstehung keinen Abrieb haben, was natürlich die Haut darunter sehr schützt. Aber es gibt auch hitzebeständiges Kunstleder sowie Kunstoff, welche die Hitzeentstehungen abkann, daher wird es immer verwirrender, welche Motorradjacken überhaupt etwas bringen und welche nur ein schönes Design ohne Funktion haben. Daher haben wir auch unter diesen Artikel einige Tests durchgeführt und möchten Ihnen nun die Top 4 lieferbaren Motorradjacken vorstellen.

Kriterien für den Motorradjacken Test

Um das übergroße Angebot einzudämmen, sind erst mal alle Motorradjacken rausgeflogen, die kein Mindestmaß an Schutz bieten. Die übrig gebliebenen 30 Jacken haben wir auf folgende Kritierien analysieren und entsprechend Punkte vergeben:

  1. Sicherheit: Mit einer grundsätzlich gut ausgerüsteten Motorradjacke bleiben kleinere Sicherheitsfaktoren offen. Wie verhalten sich der Schutz die Elbogenschützer? Wie verhält sich die Hitzeweiterleitung ins Innere der Jacke? Wie verhält sich der Spielraum der Jacke, wenn sie nach oben und unten gerissen wird ? Werden Bereiche, wie die Wirbesäule, ausreichend bei Aufprall geschützt oder fixiert? Solche Fragen und viele mehr haben wir uns beim Thema Sicherheit zur Genüge gestellt. Also wundern Sie sich nicht, wenn eine wunderschöne Jacke mit zahlreichen Features weiter unten positioniert wurde im Gegensatz zu einer hässlichen Marke, die aber den optimalen Schutz liefert.
  2. Komfort: Wie fühlt sich die Jacke an? Ist sie an den Reibestellen gut gepolstert? Wie verhält sich die Wärme bei Sommer und Winter? Welche Besonderheiten sind in die Jacke eingebaut? Gibt es einstellbare Protektoren, Hosenbefestiger oder Kühlung?
  3. Preis: Eigentlich gilt, um so tiefer man in die Tasche greift, um so hochwertiger ist die Jacke, aber auch hier gibt’s Unterschiede, gerade wenn sich zahlreiche Features gegen über Sicherheit und Komfort stehen.
  4. Design: Erst auf unserem 4. Kriterium haben wir das Thema Design beobachtet. Natürlich sind Farbe und Aufmachung Geschmacksache, aber nicht umsonst stellen  wir Ihnen die Bilder zur Verfügung, um Ihnen die optimale Auswahlmöglichkeit zu bieten.

Kommen wir nun zu den Top Favoriten in unserem Motorradjacken-Test. Falls Sie parallel dazu auf Motorradhandschuhe und Motorradstiefel Ausschau halten, lesen Sie am besten parallel die Tests dazu durch, um die optimale Zusammenstellung genießen zu können.

Hier geht’s wieder nach oben.

Hier geht’s zum nächsten Artikel Motorradhandschuhe Test.

Guardar

Guardar

Guardar

One comment

  1. Die Jacken hast du eher nach Coolheit sortiert wa? Aber toller Vergleich *Daumen hoch*

Wir nutzen Cookies, um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren Cookies aber erst, wenn du auf Akzeptieren klickst. Mehr Infos

Wir benutzen Google Analytics, um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete Youtube-Videos helfen dir mittels Cookies nur die Videos zu sehen, die du sehen willst.

Schließen